Die Installation


Herkömmlicherweise geschieht die Installation einer Fußbodenheizung durch das Verlegen der Leitungen auf der Fußbodenisolation. Darüber wird dann der Estrich aufgebracht und anschließend folgt der Bodenbelag, wie Fliesen, Naturstein, Linoleum, Laminat, Parkett oder Teppich.

Insgesamt entsteht eine Schicht mit einer Dicke von mindestens 8-12 cm.

Wenn in Ihrem Objekt bereits ein Estrich vorhanden ist und die Fußbodenheizung hier auf herkömmliche Weise instzlliert werden muss, bedeutet dies, dass auf die Höhe des Fertigfußbodens bis zu 8cm Aufbauhöhe hinzukommen.

Die Folge wäre, dass Türen verkürzt werden müssten und dass bei einer bereits installierten Küche die Arbeitsplatte nicht mehr die gewünschte Arbeitshöhe hätte.

Die Alternative bestünde darin, den gesamten Estrich zu entfernen und nach Montage der Fußbodenheizung neu zu gießen.

Eine zeitaufwändige und vor allem kostspielige Methode.

Hier kommt die neue, revolutionäre Einfräsmethode zum Einsatz!